24. Februar 2024
Rezepte

Kohlrabi-Lasagne

Die Kohlrabl-Lasagne haben wir bei den ErnährungsDocs des NDR gefunden und so abgewandelt, dass sie ‚christaan‘ ist. Sprich, wir haben die Kuhmilchprodukte durch Ziegenmilchprodukte ersetzt.
Besonders gefällt uns an dem Gericht, dass es nahezu keine Kohlehydrate enthält und von Haus aus glutenfrei ist.

Zutaten

  • 4 mittelgroße Kohlrabi
  • Salz
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 TL Rapsöl
  • 400 g Rinderhackfleisch
  • 1 Paket passierte Tomaten
  • 2 TL Majoran
  • Pfeffer
  • 150 ml Ziegenmilch bzw. mit Ziegenjoghurt mit Mineralwasser verflüssigt
  • 1 Ei
  • 400 g Ziegen-Frischkäse
  • Muskat

Zubereitung

Die Kohlrabis putzen, schälen und in etwa 3 mm dünne Scheiben schneiden. In Salzwasser 5-7
Minuten garen, abgießen und abkühlen lassen.

Inzwischen die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Das Öl in
einem Topf erhitzen und das Hackfleisch darin unter Rühren krümelig anbraten. Zwiebeln und
Knoblauch dazugeben und kurz mitbraten. Die passierten Tomaten hinzufügen und alles etwa 20
Minuten köcheln lassen. Dann die Bolognese mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen.

Währenddessen den Backofen auf 200 Grad (Umluft) vorheizen. Die Milch mit Ei und 200 g
Frischkäse in einer Schüssel glatt verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Den
übrigen Frischkäse unter die Bolognese rühren.

Die Kohlrabischeiben abwechselnd mit der Bolognese in eine Auflaufform schichten. Zum Schluss
die Lasagne mit der Eiermilch übergießen und im Ofen auf der mittleren Schiene 30 Minuten
backen. Herausnehmen und vor dem Servieren kurz abkühlen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert